Schlagwort-Archive: Open World

Red Dead Redemption 2: Aller Anfang ist schwer

Selten haben mich Handlungsabschnitte und Spieleindrücke so sehr verwirrt, wie beim letztjährig erschienenen Red Dead Redemption 2. Was ich damit meine? Red Dead Redemption 2 überzeugt in den gut 50 Stunden, welche die Haupthandlung einnimmt, durch unfassbar fesselnde Erzählweise, interessante Charaktere und kinoreife Szenen. Oft vergaß ich beim Ritt durch die Prärie des Wilden Westens die Welt um mich herum, war von prachtvollen Landschaften, interessanten Begegnungen und intensiven Schusswechseln derart eingenommen, dass ein Blick auf die Uhr zum Schockmoment wurde. Nicht selten waren Stunden verstrichen, obwohl es sich doch anfühlte, als wäre nur ein wenig Zeit ins Land gegangen. Dabei gab noch so viel mehr zu erkunden, bevor man die Spielsitzung beendet. Dieses Erlebnis steht für mich exemplarisch für den Eindruck, den Red Dead Redemption 2 hinterlässt – zumindest fast. Wäre da nicht das qualvolle Intro. Weiterlesen…


Assassin’s Creed Odyssey: Das Kredo auf Irrfahrt

Assassin's Creed Odyssey Banner

In den nun mehr als zehn Jahren, in denen ich mir Videospiele zu Gemüte führe, habe ich wahrlich noch nie einen Spieletitel so bezeichnend gefunden, wie “Assassin’s Creed Odyssey”. Natürlich zielt dieser eigentlich auf den berühmten Epos des griechischen Dichters Homer ab. Doch eine Odyssee – laut Duden eine “lange, mit vielen Schwierigkeiten verbundene, abenteuerliche Reise” – beschreibt auch ziemlich treffend den Weg, den das Assassin’s Creed Franchise in der Vergangenheit zurückgelegt hat. Leider muss man dabei eingestehen, dass viele der Widrigkeiten, denen sich die Spielereihe ausgesetzt sah, nicht auf den Zorn der Götter, sondern auf Fehlentscheidungen des Publishers Ubisoft zurückzuführen sind. Ob Odyssey als Spiel überzeugen kann und ob die Irrfahrt, welche das Assassin’s Creed Franchise in den letzten Jahren hinter sich gebracht hat, langsam auf ein Ziel zusteuert, damit wird sich dieser Beitrag befassen. Weiterlesen…


Assassin’s Creed Origins und die Hightech-Adler-Drohne

Assassin's Creed Origins Banner

Assassin’s Creed Origins war der erste Teil der Reihe, der nach kontinuierlichen jährlichen Veröffentlichungen wieder mehr Entwicklungszeit bekam. Nachdem das im victorianischen London angesiedelte Syndicate nur vergleichsweise mäßige Wertungen bekam und viele Spieler genug von der Ubisoft-Formel hatten, erschien Origins erst ganze zwei Jahre später. Aus der ersten E3-Präsentation blieb mir besonders eine Sache im Kopf – der unfassbar drohnenartige Adler und seine präzisen Spähfähigkeiten. Weiterlesen…


The Crew 2: Die Jagd nach mehr Followern

The Crew 2 Beta Banner

Obwohl Rennspiele nicht unbedingt mein Lieblingsgenre darstellen, schaue ich sie mir besonders wegen des technischen Fortschritts immer mal wieder gerne an. Gerade die Modelle der Autos sind heutzutage kaum noch von der Realität zu unterscheiden. Durch die gigantische offene Welt war das allerdings bei The Crew nicht wirklich der Fall. Das Spiel sah bestenfalls in Ordnung aus und mehr als ein kurzer Trip von der Ost- zur Westküste ist es bei mir nie geworden. Ein wenig gespannt war ich trotzdem auf den zweiten Teil, der deutlich abwechslungsreicher werden soll und demnach länger motivieren könnte. Weiterlesen…


Was sich in Sea of Thieves noch bessern muss

Sea of Thieves Banner

Weit über 300.000 Spieler in der Closed Beta und ein Hypetrain, der seit der erstmaligen Vorstellung auf der E3 vor einigen Jahren unaufhaltsam an Fahrt gewinnt – Sea of Thieves ist für viele eine der am heißesten erwarteten Veröffentlichungen des Jahres. Wir konnten bereits in den Alpha-Testphasen die Segel setzen und haben auch in der Closed Beta im Januar jagt auf die verborgenen Schätze gemacht. Grundsätzlich ist das auch ziemlich unterhaltsam. Aber Sea of Thieves muss noch an vielen Stellen nachlegen, um wirklich zum Hit zu werden. Weiterlesen…