Archiv der Kategorie: Review

Tooth and Tail: Schön einfach und dennoch unglaublich schwer

Tooth and Tail Banner

Als ich erfuhr, dass Pocketwatch Games, die Entwickler von Monaco: What’s Yours is Mine ein neues Spiel auf den Markt bringen wollten, war mir von vornherein klar: Das muss ich spielen! Mit hübschem Pixel-Look und einem ziemlich interessanten Setting versucht Tooth and Tail, das Genre der Echtzeitstrategie umzukrempeln und wirft erst einmal viele bekannte Mechaniken über Bord. Weiterlesen…


The Lion’s Song: Die schlaue Seite Wiens

The Lion's Song Banner

Manchmal sind Zufälle einfach perfekt. Gerade, als ich mich auf die bevorstehende Fahrt nach Österreich vorbereitete, flatterte eine Mail in unser Postfach, in welcher uns ein Code für The Lion’s Song, dem ersten Spiel eines österreichischen Studios, angeboten wurde. Was gibt es passenderes, als ein in Wien spielendes Adventure eines aus derselben Stadt stammenden Entwicklers zu spielen, während man sich auch noch selber im Land aufhält? Weiterlesen…


Ori and the Blind Forest: Die trügerische Schönheit eines magischen Waldes

Ori and the Blind Forest Banner

Mit einer Durchschnittswertung von 89 Punkten bei OpenCritic zählte Ori and the Blind Forest 2015 zu den besten Spielen des Jahres. Nicht zuletzt wegen der visuellen Gestaltung blieb vielen das Jump ’n‘ Run lange im Gedächtnis. Pünktlich zur Ankündigung der Fortsetzung auf der diesjährigen E3 werfen wir einen Blick zurück auf die wundersame Welt des ersten Teils und klären, ob die hübsche Fassade auch auf einem soliden Gameplay-Fundament steht. Weiterlesen…


Mirage: Arcane Warfare: Leise in Vergessenheit geboren

Mirage: Arcane Warfare Banner

190 Spieler – laut steamcharts.com ist das die Anzahl an Leuten, die maximal gleichzeitig Mirage: Arcane Warfare gespielt haben. Durchschnittlich sind bisher immer unter 100 Spieler online. Dass das ziemlich dürftig ist, sollte auch dem unerfahrensten Analysten auffallen. Dabei ist Mirage im Grunde nicht einmal ein schlechtes Spiel. Vielmehr sind es andere Umstände, die den ziemlich holprigen Start bedingen. Selbst der Quasi-Vorgänger Chivalry scheint derzeit noch mehr Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Woran liegt das? Weiterlesen…


N Plus Plus: Spiel mir das Spiel vom Tod

N Plus Plus Banner

Erinnerst du dich noch an die Schulstunden im PC-Raum, in denen des öfteren irgendwelche Flashgames gespielt wurden? Ein sehr angesehener Vertreter dieser Spiele, die die Zeit wie im Flug vergehen ließen, war das minimalistische Jump ’n‘ Run N. Mit schier unendlich vielen Leveln und einem Sprung- und Bewegungssystem, das stark auf dein Momentum und präzise Bewegungen setzt, konnte sich das Spielkonzept mit N+ und N++ weg vom Browser und hin zu Konsolen und dem PC ausbreiten. Doch was unterscheidet die alte Version von der kaufbaren und lohnt es sich, dafür Geld auszugeben? Weiterlesen…